USA 2018 – Arches NP, Utah

Fragt man nach beliebten Reisezielen in den USA, kommen einem sofort New York, Las Vegas, Kalifornien, Florida oder auch Alaska in den Sinn. Aber Utah? Wo liegt das überhaupt? Bei der Vorbereitung unserer Reiseroute haben wir uns überhaupt erst mit Utah beschäftigt, weil einige Nationalparks dort zu finden sind. Aber wir hatten keine Ahnung von der atemberaubenden Schönheit dieses Bundesstaates, der epischen Landschaften, der farbenfrohen, vielgesichtigen Natur.

Utah

Die kleine Stadt Moab ist ein guter Ausgangspunkt, um den Arches Nationalpark zu erkunden. Allerdings nutzen wir die kleine Stadt nur, um Vorräte aufzustocken. Übernachtet haben wir auf einem Campground am Colorado. Es war nicht der erst beste, sondern der fünfte oder sechste. Alle anderen, die wir vorher angefahren hatten, waren voll. Allerdings war die Anfahrt entlang des Colorado River schon ein Erlebnis.

Teil 1
Teil 2

Der Arches Nationalpark hat seinen namen von den „arches“ – von der Erosion geformte Steinbögen, die hier mehrfach vorhanden sind. Aber auch eigenartige Steinformationen wie der „Balanced Rock“ sind hier zu finden.

Arch
Balanced Rock

Der Arches NP war so ziemlich der östlichste Zipfel auf unserer Rundreise. Von nun an ging es wieder westwärts.